Menu
01.09.2020

Deutscher App-Markt auf Rekordhoch

In Deutschland boomt der Markt mit Apps. Ein „absolut krisenresistenter“ Boom, denn das Geschäft mit Apps geht auch in Corona Zeiten steil bergauf. Mit den Smartphone-Programmen werden in Deutschland in diesem Jahr voraussichtlich fast 2 Milliarden Euro umgesetzt. Ein Plus von 24% gegenüber dem Vorjahr, das berichtet der Digitalverband Bitkom.

Die App-Downloads in den beiden größten Stores werden sich voraussichtlich auf 2,75 Milliarden summieren. Das sind 28% mehr als im Vorjahr. Hiervon entfallen 72 Prozent auf den Google Play Store und 28 Prozent auf den App-Store von Apple.

Der Hauptanteil des Umsatzes wird mit sogenannten In-App-Käufen erwirtschaftet. Nutzer zahlen hierbei nach einem Gratis-Download für die Bestellung zusätzlicher, kostenpflichtiger Elemente. In diese Kategorie fallen mehr als 1,55 Milliarden Euro. Dagegen spielen kostenpflichtige Apps oder Werbung innerhalb von Apps eine deutlich kleinere Rolle.

Apps für Spiele dominieren den Markt, aber auch Apps zu Bildung und Lifestyle, Reisen, Gesundheit und Fitness oder für den geschäftlichen Einsatz sind besonders häufig vertreten.

Auch im Bereich Mobile Commerce gibt es viel Dynamik, denn immer mehr Händler und Anbieter bringen Apps auf den Markt, um das Einkaufserlebnis für die Kunden noch komfortabler zu machen. Als Beispiel für eine solche Steigerung des Einkaufserlebnisses kann „Click & Collect“ genannt werden. Also die Abholung online bestellter Waren direkt im Shop vor Ort. Das steigert das Kundenerlebnis und bringt den Kunden zurück in den Laden. Bequem - nicht nur für die Kunden!

Apps in Deutschland sind auf Rekordhoch - profitieren auch Sie von einer eigenen App. Wir beraten Sie gern!
zurück