Menu
27.01.2019

SPAM-Wellen

Derzeit kursieren wieder massenhaft Spam-Mails, mit denen versucht wird Geld zu erpressen. In den Mails wird behauptet, dass ein Hacker Zugang zum Computer hat und den Betroffenen inflagranti beim pornogucken erwischt hat.

Der Absender behauptet auch, er habe diese Szene sogleich über die Webcam gefilmt und da der Betroffene nicht nur geschaut, sondern sich dabei auch aktiv vergnügt habe, hat er beides zusammengeschnitten. Man solle nun einen Betrag per Bitcoin überweisen, damit der sonst so friedliche Hacker die Aufnahmen nicht öffentlich macht.

In einer anderen Mail teilt man mit, dass man das Betriebssystem gehackt und nun vollen Zugriff auf den Rechner hat. In der Mail ist auch tatsächlich ein Passwort enthalten. Ich selbst habe diese Mail ebenfalls erhalten, allerdings war dort ein Passwort aufgeführt, welches ich seit Jahren nicht mehr nutze. Dieses stammt vermutlich aus einem größeren Hack von Adobe aus 2013 oder bitly aus 2014. Allerdings wurden auch in den letzten Monaten wieder Datensätze mit Millionen Zugangsdaten im Darknet veröffentlicht. Sicherheitshalber sollte man daher sein Passwort regelmäßig ändern und keine leichte Kombination verwenden.

Solche Spam-Mails tauchen regelmäßig auf und lassen sich in unseren Postfächern kaum vermeiden. Die besten und einfachste Methode ist es, diese Mails einfach ungelesen zu löschen. Leiten Sie diese Mails nicht weiter und öffnen Sie in keine Fall Anhänge solcher Mails, sonst laden Sie sich unter Umständen tatsächlich einen Trojaner auf Ihren Computer. Antworten Sie nicht auf diese Mails und leisten Sie auch keine Zahlungen. Leiten Sie diese Mails nicht. Oftmals sind auch die Absender gefälscht, so dass man glauben könnte der hacker hätte tatsächlich Zugriff auf das eigene Konto. Eine E-Mail-Adresse im Absender zu fälschen ist jedoch keine Aufgabe, die nur ein Hacker vornehmen kann. Solche Mails werden nicht an einzelne Personen versendet sondern an Tausende, und immer ist jemand dabei, der die Zahlung leistet - sonst würde es keine Spam-Mails mehr geben.

Spam-Mails tauchen regelmäßig auf und lassen sich in unseren Postfächern kaum vermeiden. Löschen Sie diese ungelesen und öffnen keinesfalls den Anhang solcher Mails.
zurück